Wo ich ende und du beginnst

Da ist eine Kluft dazwischen. Da ist eine Lücke – dort. Dort, wo wir uns begegnen. Dort, wo ich ende und du beginnst. Und es tut mir leid um uns. Die Dinosaurier durchstreifen die Erde. Der Himmel färbt sich grün – dort, wo ich ende und du beginnst. Ich bin oben in den Wolken und ich kann, ich kann einfach nicht herab. Ich kann es sehen, ich bin Teil davon – von alledem, wo ich ende und du beginnst. Dort, wo du mich alleine gelassen hast. Du hast mich alleine gelassen. Ein X markiert den Ort – wie das auseinander driften der Wellen, wie ein Haus ins Meer brechend. Ins Meer … Ich werde dich bei lebendigem Leibe verschlingen. Es wird dann keine Lügen mehr geben. Ich werde dich bei lebendigem Leibe verschlingen. Es wird dann keine Lügen mehr geben – dort, wo ich ende und du beginnst.

Advertisements
Wo ich ende und du beginnst

2 Gedanken zu “Wo ich ende und du beginnst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s